• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
FC Solothurn Frauen vs FC Biel-Bienne Women

FC Solothurn Frauen vs FC Biel-Bienne Women

Schmerzhafte Niederlage in Solothurn

Nachdem man letztes Wochenende den ersten Sieg einfahren konnte, wollte man am Samstag gegen den FC Solothurn, welcher mit nur einem Punkt aus vier Spielen hinter dem FC Biel klassiert war, weitere Punkte sammeln. Dementsprechend starteten die Bielerinnen fokussiert in die Partie und spielten während der ersten fünf Minuten ein hohes Pressing, welches die Gegnerinnen massiv unter Druck setzte. Bereits nach zwei Minuten kam Bardakci dadurch zu einem aussichtsreichen Abschluss. Danach liess man die Solothurnerinnen allerdings besser ins Spiel kommen und gewährte ihnen mehr Spielanteile. Die langen Bälle, mit denen die Gegnerinnen immer wieder agierten, führten vermehrt zu gefährlichen Aktionen. In der 6. Minute war es Biels Torhüterin Stegemann, die ihre Mannschaft mit einer mirakulösen Parade im Spiel behielt. Vor der Pause wurden die Bielerinnen mit zwei Eckbällen nochmals gefährlich, allerdings vermochte man die Standards nicht zu verwerten und so ging es torlos in die zweite Halbzeit. Der FC Biel setzte die von Trainer Marcello Conti geforderten Korrekturen sogleich um: Das erneut hohe Pressing und die Änderungen im Zentrum brachten zunächst den gewünschten Erfolg und die Solothurnerinnen hatten keinen Zugriff mehr. Allerdings fehlte es den Bielerinnen an Kreativität im Angriffsspiel und so hatten sie die Partie zwar in Griff, vermochten aber trotz hohem Ballbesitz keine gefährlichen Aktionen vor dem Tor zu kreieren. Es benötigte nur eine Unkonzentriertheit im Aufbauspiel des FC Biels, um dem FC Solothurn die Chance zum 1:0 zu ermöglichen. Anders als die Bielerinnen blieb das Heimteam vor dem Tor souverän, nahm das Geschenk an und konnte in der 76. Minute zum Führungstreffer einschieben. In der Folge stellten die Bielerinnen um und agierten in der Schlussphase mit drei Verteidigerinnen. So entstanden grosse Räume und der FC Solothurn konnte in der 87. Minute auf 2:0 erhöhen. Bardakcis Anschlusstreffer in der 92. Minute kam zu spät und so mussten die Bielerinnen eine schmerzhafte Niederlage einstecken.


Telegramm:
FC Solothurn - FC Biel-Bienne Women (2:1) 
Stadion FCS, Solothurn

Biel: Stegmann, Bachmann, Born, Zimmermann, Frey, M. Läderach, Bardakci Hämmerli, Bosshard (L. Läderach 85'), Bärtschi, Likaj.

A. Schwab, Murtaj, Tschanz, Kreuzeder, Liebl (kein Einsatz)

Tore: Gegner 76' 1:0, Gegner 85' 2:0, Barcakci 92' 2:1.

Bemerkungen: Gerber, Avdyli, Bollin, Beck, Treutner, Ravaioli (alle Verletzt), Hediger, Adiyaman, Held, Leiser, Tocchini, J. Schwab (alle Abwesend).


© 2022 FC Biel-Bienne. Login.